Abbau und Heimfahrt

Nach einen gigantischen Sternenhimmel, den Henrik und Dietmar um Mitternacht noch beobachtet haben (leider nicht mit dem Smartphone fotografierbar), begrüßt uns auch der neue Tag mit schönem Wetter.

Schnecke von unten

Noch ist es nicht so warm und so hat es eine Schnecke bis auf das Sprinterdach geschafft und “schneckt” (oder wie heißt die Fortbewegung von Schnecken?) über das Dachfenster.

Wir frühstücken in Ruhe und dann wird langsam abgebaut.

Und nach einem gemeinsamen Espresso, Melone und Schokobrownies verabschieden wir uns von der Familie Voit und fahren nach Hause.

Bis zur Autobahn fahren wir noch gemeinsam, auf der Autobahn spielen wir den Vorteil des Sprinter aus: Unsere Reisegeschwindigkeit ist 129km/h.

Ein schönes Wochenende geht zu Ende, Monika und Dietmar könnten ihren Zeltanhänger für die Ferien vorbereiten und auch wir haben noch zwei Projekte für den Juli identifiziert.

Jetzt sind es nur noch wenige Wochen und wir haben den großen, langen Sommerurlaub…und darauf freuen wir uns sehr.

Schreibe einen Kommentar