Allgemein

Aus drei mach eins

Für uns – und vielleicht auch für Euch – war es nicht immer einfach zu wissen, welche Inhalte wo zu finden sind. Deshalb haben wir flusstour.de und mfg-sambucca.de hier mit otteweb.de zusammengeführt. Und dann natürlich auch in ein neues Design überführt. Viel Spaß hier beim Surfen wünschen Henrik & Christiane Über die Menüs im Fußbereich jedes Inhalts unserer Webseite könnt Ihr unsere Reisen, Motorrad- und Paddeltouren verfolgen und nachlesen – viel Spaß.

2019 Schottland

2019 Schottland

Wir hatten eine andere Vorstellung von unserem Schottland Motorradurlaub 2019. Aber durch den Knie-Unfall von Henrik ist es ein aufwändiges Abenteuer geworden – das uns aber gezeigt hat: Wir funktionieren perfekt als Paar und meistern gemeinsam nahezu jede Situation. Aber lest selbst… Reisebericht Reiseroute Bildergalerie Videos Links Ihr erreicht die verschiedenen Inhalte auch immer und von jedem Inhalt unserer Webseite am Ende im Fußbereich jedes Beitrags.

Allgemein

Reiseblogs

Wir haben 2012 auf unserer Finnland Reise begonnen, während unserer Reisen jeweils einen Blog zu schrieben. Das hat sich bewährt: als Tagebuch und als Verbindung nach Hause. Somit haben wir und ihr immer wieder die Möglichkeit uns zu begleiten, nachzulesen oder Anregungen für Eure Reisen zu finden. Und unsere Familien zu Hause wissen, wo wir sind und dass es uns gut geht – was uns wiederum hilft, besser abzuschalten, da wir nicht „ständig“ zu Hause anrufen müssen.Weiterlesen

2019 Schottland

Alles wird gut

Heute hatte ich endlich meinen Termin in der Orthopädiepraxis. Die Operationswunde heilt prima (das Foto erspare ich Euch, aber wenn Ihr Euch einen Rollbraten vorstellt, der mit Klammern zusammengetackert wurde, dann seid Ihr nah dran). Ich habe einen Physiotherapeuten gefunden – am Freitag habe ich die erste Sitzung. Ich darf die Krücken weglassen (Juhu, meine Mobilitätsmöglichkeiten verbessern sich dadurch). Und wenn ich – was ich tun werde – dies konsequent mache, dann darf ich nach Montag dieWeiterlesen

2019 Schottland

Es gibt was zu Gucken

Wir haben es nun – Henrik hat ja gerade etwas Zeit 😛 – geschafft, die letzten Inhalte zu unserem Schottland Abenteuer online zu stellen. So findet Ihr unter Bildergalerie eine Auswahl unserer schönsten Bilder – einfach nur zum Anschauen. Videos die Zusammenfassung der (wenigen) Videos, die wir gemacht haben. Da sind auch zwei dabei, die Ihr sicher noch nicht kennt. Links die Verweise auf Sehenswürdigkeiten in Schottland, die Hotels und Restaurants, die wir besucht haben und dieWeiterlesen

2019 Schottland

Operation gelungen

Länger als gedacht, weil der Riss im Knie doch ausgefaserter war als erhofft, bin ich heute erfolgreich operiert worden. Da ich mich nur lokal habe betäuben lassen, habe ich ziemlich viel mitspüren dürfen – zugucken war nicht erlaubt. Und dass es das richtige Knie war, habe ich zusätzlich zur Markierung so auch selber „prüfen“ können.

2019 Schottland

7.815 Kilometer

Henrik hat die Routen ausgewertet: Insgesamt haben wir in den drei Wochen unseres Schottland-Abenteuers 7.815 Kilometer zurückgelegt (ohne die Kilometer, die wir gelaufen sind). Dabei haben wir bis auf Fahrrad und Flugzeug nahezu jedes Fortbewegungsmittel genutzt: unseren Sprinter unsere Bikes Fähren Taxis Züge Miet- und Privatautos Und ganz besonders Christiane hat als Fahrerin Kilometer gefressen: 1.670 km mit Ihrer Diva 3.550 km mit dem Sprinter (in nur 7 Tagen) Danke dafür! Wenn Ihr die Routen nachvollziehen wollt,Weiterlesen

2019 Schottland

Operation terminiert

Wir waren heute im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in der Notaufnahme. Ich habe für Dienstag meinen Operationstermin für mein Knie bekommen, am Montag ist die Vorbesprechung u.a. mit dem Narkosearzt. Im Rahmen der Operation wird die Patella-Sehne wieder zusammengenäht und, damit die Sehne dann wieder stark zusammenwachsen kann, zusätzlich mit einer Drahtschlinge unterstützt, die später wieder entfernt wird. Nach der Operation sitzt meine Kniescheibe dann wieder an der richtigen Stelle (und nicht, wie aktuell auf dem RöntgenbildWeiterlesen

2019 Schottland

Und auch die Bikes sind wieder in der Garage

Manuel und Toni (Henriks Chef und Kollege) sind auf unsere Bitte dann noch gekommen und haben uns geholfen die Bikes aus dem Sprinter zu laden und in die Garage zu stellen. Der Sprinter ist nun wieder mit allen Dingen, die wir in die Garage ausgelagert hatten, bestückt und gut geparkt. Wir beschließen unseren „Urlaub“ mit einem schönen Abendessen bei unserem Lieblingsitaliener. Morgen geht’s ins Krankenhaus, um den OP-Termin festzulegen. Und das Wochenende – wir gegen davon aus,Weiterlesen

2019 Schottland

Wieder daheim

Wir haben gut und relativ lang geschlafen und entspannt gefrühstückt. Erst um 11 Uhr machen wir uns auf die letzte Etappe: 270 km bis München, in einem Rutsch plus tanken. Um kurz nach zwei sind wir wieder daheim. Der Sprinter ist bis auf die Bikes leer und einen Teil der Sachen haben wir schon aus der Garage in die Wohnung geholt, die erste Waschmaschine läuft. Nach einer Dusche sind wir beide erfrischt und warten nun auf dieWeiterlesen

2019 Schottland

Nudeln mit Pesto und eine gute Flasche Wein…

… sind das heutige Abendessen. Und endlich konnte ich, Henrik, Christiane Mal wieder ein bisschen verwöhnen. Weil ich ohne Christianes Hilfe keine Hose oder Schuhe anziehen kann, habe ich gekocht. Zwar mussten wir (das hat wieder Christiane gemacht) uns von den Nachbarn einen Topf leihen (Wir haben zwar einen dabei, kommen ab nicht an die entsprechende Kiste, weil die Motorräder im Weg stehen), aber es hat lecker Nudeln mit Pesto gegeben. Und dazu eine gute Flasche RoséWeiterlesen

2019 Schottland

Letzte Station vor zu Hause

Pünktlich ist die Fähre in Holland. Und wir sind auch relativ zügig auf der Straße. Der Kontinent begrüßt uns mit indifferentem Wetter, dass auch den ganzen Tag so bleibt: Zwielicht, Sonne, (Stark)Regen und meistens – zumindest, wenn wir das Fenster aufmachen oder bei den Pausen – schwül. Entlang und über den Rhein geht es heute, durch das Braunkohle-Revier bei Mönchengladbach (auf der einen Seite ein riesiges Tagebauloch, auf der Anderen der zugehörige Kraftwerkskomplex – mit ein wenigWeiterlesen

2019 Schottland

Spät, aber gut geschlafen

Wir waren erst sehr spät auf dem Schiff – irgendwie waren die gestern nicht on time. Daher gleich an die Bar, dass redlich verdiente Bier an Deck als Belohnung war noch dringend notwendig. Danach haben wir unsere Kabine bestaunt: Außenkabine war gebucht, aber so groß? Da hat es wohl in der gebuchten Kategorie keine freie Kabine mehr gegeben. Klasse für uns, wir können beide unten schlafen – was wir nach einer Dusche dann auch gut, wenn auchWeiterlesen

2019 Schottland

Warten

Nach dem Check-in und einer unverständlichen, ja nahezu absurden Ausreisekontrolle unseres Sprinters (den #DDR-unters-Auto-guck-Spiegel haben sie „nur“ beim Briten vor uns benutzt), heißt es warten bis zum Boarding (ca. 2 Stunden). Der Sonnenuntergang entschädigt etwas. Aber es dauert…