Endlich kühler

Heute war es den überwiegenden Tag bedeckt und es hat sogar ein bisschen geregnet – für uns eine Wohltat, denn es war endlich kühler (wir sind ja schließlich nicht wegen der Hitze Nordlandfahrer).

So haben wir das angenehme Wetter für einen weiteren Strandspaziergang genutzt und im Ort geräucherte Makrele (Christiane) und Aal (Henrik) gegessen.

Der regennaße Sprinter hat einen Scheibenreinigung bekommen (die Fliegenreste auf der Windschutzscheibe konnten wir so leicht entfernen) und auch die Verunreinigungen auf unserem Sonnensegel waschen sich etwas raus.

Und die Stare, die sich hier schon zu Schwärmen für den Zug ins Winterquartier zusammenfinden (und an dem verschmutzten Sonnensegel maßgeblich beteiligt sind), finden in dem feuchten Gras anscheinend gut was zu fressen.

Schreibe einen Kommentar