Tönning

Nach heftigen Gewitterregen in der Nacht ist der Morgen freundlich.

Die Flut drückt die Eider hoch und wir frühstücken mit Blick darauf – allerdings im Sprinter, für draußen ist es noch zu kühl.

Dann geht es zu Fuß – wie immer, wenn das möglich ist – in den Ort, der mit schönen und restaurierten alten Häusern sehr hübsch ist.

Tönning ist eine Stadt und ein Bade- und Luftkurort mit rund 5000 Einwohnern im Kreis Nordfriesland, Schleswig-Holstein. Gelegen an der Eider, nahe deren Mündung in die Nordsee in der Nähe des Eidersperrwerks, verfügt die Stadt über einen Hafen, der bis zum Ende des 19. Jahrhunderts von großer Bedeutung war.

Am Hafen entlang geht es zurück zum Stellplatz.

Am Nachmittag machen wir dann nochmal einen kurzen Spaziergang zur Anlegestelle des Ausflugsbootes. Vielleicht machen wir die Tage ja noch eine Bootstour auf der Eider.

Man sieht hier die Gezeiten sehr stark. Jetzt ist gerade Ebbe und die Fließrichtung der Eider hat sich gegenüber heute Morgen komplett umgekehrt.

Wir gehen nicht direkt zurück zum Sprinter, sondern besuchen einen unserer Lieblingsorte in Tönning: die Alte Werft.

Da Christiane den leckeren Kuchen hier leider nicht mehr essen darf, wird es “nur” ein gutes Glas Wein zu tollem Blick auf den Hafen von Tönning.

Schreibe einen Kommentar